QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/digitale-orte/preistraegerinnen/2022/digitaler-verstehbahnhof

Digitales Leben zum Anfassen – lernen im Verstehbahnhof



Ein ehemaliges Bahnhofsgebäude in einen digitalen Zukunftsort für lebenslanges Lernen zu verwandeln, das ist dem havel:lab e.V. in Fürstenberg/Havel gelungen. Der Verstehbahnhof, mitten in einer strukturschwachen Region gelegen, ist ein „Makerspace“ – also ein Raum, in dem man selbst Neues erschaffen kann – und Bildungsort, der besonders jungen Menschen vielfältige Lernangebote bietet und sie neugierig auf Zukunftstechnologien macht: Ob Roboter bauen, programmieren lernen, Daten mit Sensoren erheben, Glasfasern spleißen oder 3D-Drucker bedienen– der Verstehbahnhof bietet ein außergewöhnliches Experimentierfeld, in dem die Kinder und Jugendlichen sogar eigene Prototypen, Einzelstücke und Kleinserien produzieren und individualisieren können. Zudem bietet der Verstehbahnhof einen sicheren Diskussionsraum für theoretische und ethische Fragen rund um das Internet, wie z.B. den verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien oder Datenschutz.



Der Verstehbahnhof steht zudem allen interessierten Menschen offen und bietet einen Maschinenpark mit Zugang zu relevanten Produktionsmitteln wie 3D-Druckern, Lasercuttern oder einer Stickmaschine sowie zu einem professionellen Video- und Tonstudio.
Dieser besondere „Makerspace“ vermittelt einen selbstbestimmten Umgang mit Technologien, befähigt (junge) Menschen zur Mitgestaltung an der digitalen Gesellschaft und nutzt eine gemeinwohlorientierte Infrastruktur zur Lösung aktueller Probleme: So wurden hier z.B. Gesichtsvisiere für Ärzte in der Pandemie gedruckt oder Online-Deutschkurse für ukrainische Geflüchtete gegeben.


Projekt Verstehbahnhof, Träger havel:lab e.V.
Bahnhofstraße 1
16798 Fürstenberg/Havel

verstehbahnhof.de

@Deutschland - Land der Ideen/ Bernd Brundert