QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/alfred-kaercher-gmbh-co-kg-1414

Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Foto: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Der Pyromane von Bad Cannstatt

Mit den Hochdruckreinigern aus Winnenden wurde schon die Christusstatue von Rio de Janeiro gereinigt.

Verantwortlich für den Erfolg von Alfred Kärcher war die US-Armee. Die amerikanischen Besatzer hatten nach dem Krieg so genannte „steam-cleaners“ dabei, deren Brenner ausfielen. Die Soldaten suchten einen Techniker, der das Wissen hatte, diese Vorformen der Hochdruckreiniger zu überholen. Sie fanden Kärcher. „Mein Vater genoss den Ruf eines Pyromanen, eines Technikers, der alle Probleme im Zusammenhang mit Feuer lösen kann“, erinnert sich der Sohn. Alfred Kärcher, inspiriert von den „steam cleanern“, baute den ersten Heißwasser-Hochdruckreiniger, ließ ihn patentieren und machte ihn zur Basis seines Hockdruckreinigerimperiums. Mit mehr als 300 Patenten schützte Kärcher in Winnenden die Ideen, allein 12 gehörten zum ersten vollautomatischen Bodenreinigungsroboter. Heikle Reinigungen bedingen nach wie vor Menschenhände. Ein Einsatz führte die Kärcher-Experten an den Mount Rushmore in den USA: Sie spritzten Moos von den in Stein gemeißelten Köpfen amerikanischer Präsidenten.

365 Orte 2006

Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Alfred-Kärcher-Str. 28–40
71364 Winnenden
Baden-Württemberg

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.