QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/ars-natura-kunst-am-wanderweg-2078

ARS NATURA, Kunst am Wanderweg

Foto: Sandrino Sandinista Sander ("Red Sticks" von Dana Widawski)

Freiluftmuseum

Auf einem 160 Kilometer langen Weg können Wanderer Kunstwerke entdecken.

Eilig scheinen die großen Fische aus dem Dunkel des Waldes zum Himmel schwimmen zu wollen. In den ersten Sonnenstrahlen glänzen ihre blau lackierten Rücken. Der Schwarm hölzerner Fische hängt über dem ARS NATURA, einem 160 Kilometer langen, spendenfinanzierten und von der EU geförderten Kunstwanderweg. Vom thüringischen Kyffhäuser bis zum hessischen Korbach folgt er den Spuren des traditionsreichen Barbarossaweges, der bis zur Wiedervereinigung von der Mauer unterbrochen war. In Spangenberg kreuzt er den zweiten Teil des ARS NATURA, der die Wanderer von Niedersachsen nach Bayern führt. Auf der gesamten Strecke gibt es rund 230 Werke zu entdecken, geschaffen von regionalen und internationalen Künstlern sowie Schulklassen. Dem Besucher eröffnet sich in der Natur eine einmalige Museumslandschaft. Mal entdeckt er an einem Ast einen bunten Mosaikring, mal einen Findling mit der Inschrift „Fremd“. Die Internetseite www.ars-natura-stiftung.de erläutert, wer diese Skulpturen geschaffen hat und welche Botschaften sich hinter ihnen verbergen – vielleicht auch, was die Fische im Wald suchen.

365 Orte 2010

ARS NATURA Stiftung

Am Blaubach 5
34286 Spangenberg
Hessen

Webseite