QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/aufbruch-1019

Aufbruch!

Foto: Holger Badekow

Tanz malerisch

In Hamburg verbinden sich Ballett, Musik, Literatur und Malerei miteinander.

Anmut, Köperbeherrschung und Ausdruckskraft: Ballett-Tänzer vereinen all diese Eigenschaften und faszinieren ihr Publikum. Die Compagnie Hamburg Ballett an der Hamburgischen Staatsoper gehört zu den führenden Bühnen in Deutschland und der Welt. Gemäß des Mottos „Aufbruch!“ geht das Haus in der laufenden Saison der Geschichte der „Ballets Russes“ nach, deren erste Aufführungen vor 100 Jahren die Tanzwelt revolutionierten. Besondere Würdigung erfährt dabei der berühmte Ballett-Erneuerer Vaslav Nijinsky. Dafür wurde unter anderem eine außergewöhnliche Kooperation ins Leben gerufen. Parallel zu den Tanz-Aufführungen findet die Ausstellung „Nijinskys Auge" in der Hamburger Kunsthalle statt. Dort werden Bilder des malenden Tänzers Nijinsky ausgestellt. So werden in Hamburg erstmals verschiedene Kunstsparten zu einem Ballett-Thema in Verbindung miteinander gebracht. Malerei und Tanz, Literatur und Musik geben den Besuchern einen umfassenden Eindruck von der Bedeutung des Balletts für die Kunst in Vergangenheit und Gegenwart.

365 Orte 2009

Hamburg Ballett

Caspar-Voght-Str. 54
20535 Hamburg

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.