QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/automatische-anwohnertiefgarage-muenchen-976

Automatische Anwohnertiefgarage München

Foto: WAP Wöhr Automatikparksysteme GmbH & Co. KG

Elektronisch eingeparkt

Eine Tiefgarage in München parkt automatisch Autos ein.

In einem Stadtviertel in München hat das alltägliche Suchen nach einer freien Parklücke endlich ein Ende: In der Donnersbergerstraße stellen die Anwohner ihren Wagen an einer der vier Übergabekabinen ab – um alles Weitere kümmert sich die automatische Tiefgarage. Jeder Nutzer hat einen eigenen Chip, mit dem er das Einfahrtstor öffnet – ohne das Terminal zu berühren. Laserscanner an der Garagendecke prüfen die Parkposition des Autos. Dann transportiert ein Lift den Pkw in den Untergrund. Entwickelt wurde die neuartige Garage von der WAP Wöhr Automatikparksysteme GmbH und der Wöhr + Bauer GmbH – im Auftrag der Landeshauptstadt München und nach einer Planung der GIVT mbH. Innerhalb der Anlage verteilen fahrbare Regale die Vehikel auf 284 freie Plätze – in einer herkömmlichen Tiefgarage wären es nur 110 gewesen. Zum „Ausparken“ wählen die Fahrer ihren Wagen wieder mittels Chip an. Im Durchschnitt vergehen etwa zweieinhalb Minuten, bis man sein Auto zurückbekommt. Lange Wartezeiten und lästiges Rangieren gehören für die Anwohner der Vergangenheit an.

365 Orte 2008

WAP Wöhr Automatikparksysteme GmbH & Co KG

Ölgrabenstr. 14
71292 Friolzheim
Baden-Württemberg

Webseite