QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/bayimmunet-1020

BayImmuNet

Foto: BayImmuNet

Hilfe zur Selbsthilfe

In Bayern arbeitet ein Netzwerk von Wissenschaftlern an neuen Immuntherapien.

Der Körper besitzt eine starke Waffe im Kampf gegen Krankheiten – das eigene Immunsystem. Die Immuntherapie macht sich diesen komplizierten Mechanismus, in dem verschiedenste Moleküle, Organe und Körperzellen zusammenarbeiten, zu Nutze. Mit einer Impfung kann beispielsweise die körpereigene Abwehr von gefährlichen Krankheiten aufgebaut werden. Das Immunsystem kann jedoch auch unterdrückt oder anderweitig beeinflusst werden, wenn es für die Behandlung wichtig ist. Die Möglichkeiten dieser sogenannten Immuntherapien sind jedoch noch nicht vollständig ergründet. Deshalb wurde mit „BayImmuNet“ ein bisher einzigartiges Netzwerk von Wissenschaftlern und Unternehmen aus der Pharma- und Biotechbranche geschaffen, das diese Forschung fördern will. Das Ziel des Netzwerkes ist es, neue Erkenntnisse aus den Laboren schneller in die klinische Anwendung zu bringen, um den Patienten in Zukunft schneller und besser helfen zu können. Der Freistaat Bayern hat die Bedeutung des Forschungsnetzwerks erkannt und fördert „BayImmuNet“ mit zehn Millionen Euro. Lesen Sie hier, wie sich das Projekt nach der Auszeichnung entwickelt hat

365 Orte 2010

Bayerisches Immuntherapie-Netzwerk

Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Bayern

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.