QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/berlin-prize-fellows-981

Berlin Prize Fellows

Foto: Hans Glabe

Dialoge und Diskurse

Die American Academy fördert den deutsch-amerikanischen Dialog.

„Ich bin ein Berliner.“ Als John F. Kennedy im Jahr 1963 seine legendären Worte sprach, war Berlin noch eine geteilte Stadt und unterstand den vier Alliierten. Drei Jahrzehnte später, nach Abzug der Alliierten aus Berlin, regte der amerikanische Diplomat Richard C. Holbrooke die Gründung des ersten transatlantischen Wissenschafts- und Dialogzentrums an. Als private Institution fördert die American Academy den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den USA. Durch Dialog, politische Verständigung und kulturelle Diplomatie soll eine dauerhafte Brücke über den Atlantik geschlagen werden. Mit dem „Berlin Prize Fellowship Program“ lädt die Akademie jährlich kluge Köpfe aus den Bereichen Geisteswissenschaften, Kunst, Sozialwissenschaften sowie Politikwissenschaften für ein Semester nach Berlin ein. In Vorträgen und Diskussionen tragen die US-amerikanischen Experten, Forscher und Künstler ihr Wissen in die akademischen Debatten und in die deutsche Öffentlichkeit hinein – und fühlen sich durch ihren Aufenthalt vielleicht auch ein bisschen wie „ein Berliner“.

365 Orte 2008

American Academy in Berlin

Am Sandwerder 17-19
14109 Berlin

Webseite