QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/biotecmarin-biomaterialien-aus-dem-meer-2175

BIOTECmarin – Biomaterialien aus dem Meer

Foto: W.E.G. Müller und H.C. Schröder

Medizin vom Meeresgrund

Die Uni Mainz entwickelt Biomaterialien für medizinische Anwendungen.

Obwohl weich, porös und dehnbar, besitzen Schwämme eine Art Skelett – bestehend aus dem einmaligen Biomaterial Biosilikat. Dieser Stoff ist extrem stabil und flexibel zugleich. Das Exzellenz-Zentrum BIOTECmarin entwickelt – in Zusammenarbeit mit der Universität Mainz – unterschiedlich einsetzbare Produkte aus Biosilicaten. Ob zur Herstellung lichtleitender Nano- und Mikrofasern oder für Knochen- und Zahnersatzmaterialien – die Ressource vom Meeresgrund findet eine Vielzahl von Anwendungsgebieten. Auch bei der Behandlung und Vorsorge von Osteoporose könnten Biosilicate von hohem Nutzen sein und einen neuen biomedizinischen Ansatz ermöglichen.

365 Orte 2011

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Duesbergweg 6
55128 Mainz
Rheinland-Pfalz

Webseite