QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/christliches-jugenddorfwerk-deutschlands-e-v-cjd-creglingen-1098

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. – CJD Creglingen

Foto: Jens Leutz

Neue Chance im alten Kloster

Neue Chance – im Kloster Frauental werden jugendliche Straftäter im offenen Strafvollzug betreut.

Wenn Jugendliche sagen: „Ich muss jetzt zum Training“, denkt man: Der will Oliver Kahn nacheifern und Fußballprofi werden. Anders im fränkischen Kloster Frauental. Dort sind ein paar Jugendliche, die man landläufig „schwere Jungs“ nennt: jugendliche, so genannte „Intensiv- und Mehrfachtäter“ mit mehr als leichten Schwierigkeiten. Wenn die zum Training gehen, dann heißt das: Sie trainieren, nicht wieder Blödsinn zu machen, zu klauen, zu schlagen, zu erpressen. Das rigide Trainingsprogramm besteht in körperlicher Arbeit. Aufstehen Viertel vor sechs, zum Renovieren des Gebäudes oder zur Arbeit in der Gemeinde Creglingen. Aber auch Gruppengespräche und pädagogisch betreute Gruppenerlebnisse wie die Besteigung der Zugspitze gehören zum Training. Frauental ist eine unter Federführung des „Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands“ entwickelte Einrichtung des so genannten Jugendstrafvollzugs „in freier Form“. Gitter gibt es keine. Aber dafür und gerade deshalb gibt es eine Chance auf Zukunft.

365 Orte 2006

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. – CJD Creglingen

Frauental Nr. 53
97993 Creglingen
Baden-Württemberg

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.