QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/das-neustaedter-modell-2264

Das Neustädter Modell

Foto: KGS Neustadt, Herwig Dowerk

Fürs Leben lernen

Ein neues Konzept bereitet Haupt- und Realschüler auf den Berufsstart vor.

In der Schule schon für den Berufsalltag lernen – an der Kooperativen Gesamtschule im niedersächsischen Neustadt am Rübenberge ist das möglich. Die dortigen Haupt- und Realschüler der 9. und 10. Klasse erhalten an zwei Tagen pro Woche Unterricht in einem selbst gewählten Ausbildungsbereich. Die damit verbundene Doppelqualifikation geht weit über den üblichen, allgemein bildenden Unterricht hinaus. Die vermittelte fachliche Grundbildung entspricht den Anforderungen des ersten Ausbildungsjahres. Nach ihrem Abschluss bekommen die Jugendlichen Zeugnisse von beiden Schulen, in denen die Anteile der beruflichen Qualifikation aufgeführt sind. Durch den parallelen Besuch beider Institutionen und durch das anwendungsbezogene Lernen ist die Motivation der Schüler erheblich gestiegen. Mehr noch: Kein Jugendlicher verlässt die Schule ohne Abschluss und die Vermittlungsquote in Ausbildungsverhältnisse stieg von 20 auf mehr als 60 Prozent. Inzwischen wurde das Neustädter Modell bundesweit mehrfach ausgezeichnet.

365 Orte 2010

Berufsbildende Schulen Neustadt

Bunsenstr. 6
31535 Neustadt am Rübenberge
Niedersachsen

Webseite