QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/demokratie-auf-dem-acker-1618

Demokratie auf dem Acker

Foto: Frank Hofmann

Kinder haben was zu sagen

In Thüringen lernt der Nachwuchs, wie Demokratie in der Praxis funktioniert.

Rutsche oder Karussell? Jule ist neun Jahre alt und diskutiert gerade mit dem Bürgermeister ihres Dorfes darüber, wie der neue Spielplatz aussehen soll. In Thüringen können Kinder zwischen sieben und vierzehn Jahren mitbestimmen. Der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Jugendbildungsstätte Hütten haben das auf drei Jahre angelegte Bundesmodellprojekt „Demokratie auf dem Acker“ ins Leben gerufen. Die Initiative ermutigt Heranwachsende auf dem Land dazu, Verantwortung für ihre Region zu übernehmen und sich schon früh in demokratischen Umgangsformen zu üben. Jeweils ein Kind und ein Erwachsener schließen sich zusammen und entwickeln Konzepte. Die Mädchen und Jungen gründen Kinderräte mit dem Ziel, über einen kleinen Finanzhaushalt zu verfügen. Zudem begleiten und kommentieren sie Stadtratssitzungen und setzen sich in Theaterprojekten spielerisch mit demokratischen Entscheidungsprozessen auseinander. In den Ferien werden Austauschprogramme im In- und Ausland organisiert. Und wenn der neue Spielplatz fertig ist, dann sehen die jungen Bürger: Engagement lohnt sich.

365 Orte 2008

Bildungswerk Blitz e.V.

Zeitzgrund 6
07646 Stadtroda
Thüringen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.