QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/digitales-stadtgedaechtnis-1049

Digitales Stadtgedächtnis

Foto: Kunstsammlungen der Veste Coburg, Landesbibliothek Coburg, Städtische Sammlungen Coburg, Deutsche Bundespost

Kollektives Gedächtnis

Eine Internetplattform ermöglicht eine Zeitreise durch Coburg.

950 Jahre Geschichte, eine Internetplattform: Das Digitale Stadtgedächtnis von Coburg erlaubt seinen Besuchern eine multimediale Zeitreise durch die wechselvolle Geschichte der oberfränkischen Stadt. Von der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1056 bis hinein in die Gegenwart gibt die Seite www.stadtgeschichte-coburg.de zuverlässig Auskunft über wichtige Ereignisse, berühmte Persönlichkeiten, bedeutende Epochen oder einfach nur Orte wie Gebäude, Brunnen oder Plätze. Aber die Website informiert nicht nur über Wohl und Wehe der Kommune in ihrer Geschichte – sie sammelt auch die persönlichen Erinnerungen der Coburger: Jeder Bürger kann über eine Eingabemaske Bildmaterial oder Briefe in die Plattform einpflegen oder seine eigenen Erlebnisse im Digitalen Stadtgedächtnis schildern. So entsteht ein lebendiges Bild des historischen und des gegenwärtigen Coburg – fast wie ein Mosaik, das an Aussagekraft gewinnt, je mehr Steinchen sich in ihm finden.

365 Orte 2010

Stadtverwaltung Coburg

Herrngasse 4
96450 Coburg
Bayern

Webseite