QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/eden-gemeinnuetzige-obstbau-siedlung-eg-1369

Eden Gemeinnützige Obstbau-Siedlung eG

Foto: Schurmann

Das Paradies im Norden Berlins

Seit über hundert Jahren pflegen die Menschen in der Siedlung Eden ihren alternativen Lebensentwurf nahezu unverändert.

Schon immer sehnen sich die Menschen nach dem Garten Eden. Warum gehen sie nicht einfach hin? Er liegt in Brandenburg, nicht weit von der Hauptstadt entfernt. Die kleine Siedlung in Oranienburg wurde 1893 als „Vegetarische Obstbaukolonie Eden“ gegründet. Die Berliner Gründer wollten hier ihre lebensreformerischen Gedanken so ausleben, wie sie es in der Großstadt nicht konnten: vegetarische Lebensweise, genossenschaftlicher Besitz, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung nach ihren Vorstellungen. Sie bauten Obst in alternativer Landwirtschaft an – vor über 110 Jahren. Außerdem entstanden Chöre, ein Bibelkreis, ein Volkstanzkreis, die Edener Heimatbühne und eine Bibliothek. Frühlings-, Ernte- und Weihnachtsfest wurden zur Tradition. Noch heute pflegen die Genossenschaftler ihren alternativen Lebensstil nahezu unverändert. Viele Touristen besuchen die berühmte Siedlung. Die Edener Ideen, Ökologie und gesunde Ernährung, naturnahe Landwirtschaft und neue Erziehungsformen, haben einige Gesellschaftsstrukturen nachhaltig verändert.

365 Orte 2006

Eden Gemeinnützige Obstbau-Siedlung eG / Kulturverein Alte Mosterei e.V

Struveweg 505
16515 Oranienburg
Brandenburg

Webseite