QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/emil-berliner-studios-deutsche-grammophon-gmbh-833

Emil Berliner Studios, Deutsche Grammophon GmbH

Foto: Emil Berliner Studios, Deutsche Grammophon GmbH

Lerne den Erfinder der Schallplatte kennen

Emil Berliner aus Hannover erfand die Schallplatte und das Grammophon.

Der junge Mann aus Hannover, 19 Jahre alt, zwölf Geschwister, sollte eigentlich in die preußische Armee eintreten, weigerte sich aber hartnäckig und wanderte nach Amerika aus. Emil Berliner versuchte sich dort unter anderem als Drogeriegehilfe und schmökerte abends immer in einem physikalischen Lehrbuch. So entdeckte er seine Technikbegeisterung. Erster Coup: Er entwickelte ein Telefonmikrofon, dessen Patent er für 75.000 Dollar an die Bell Laboratories verkaufte. Berliner sah die Arbeit von Thomas Edison, der die Tonaufnahme auf Wachswalzen erfand, und erkannte den entscheidenden Nachteil: Die Aufnahmen konnten nicht vervielfältigt werden und waren für Normalbürger unerschwinglich. Berliner entwickelte 1887 darum die Schellackplatte und das Gerät zur Wiedergabe: das Grammophon. In Hannover entstand 12 Jahre später die Deutsche Grammophon Gesellschaft, gegründet von Emil Berliner, mit der weltweit ersten Massenfertigung von Schellackplatten. Später kam von dort die erste LP aus Kunststoff. Und schließlich, 1982 die erste Massenfertigung von CDs.

365 Orte 2006

Emil Berliner Studios - EBS Productions GmbH & Co. KG

Köthener Str. 38
10963 Berlin

Webseite