QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/europaeisches-uebersetzer-kollegium-nordrhein-westfalen-in-straelen-e-v-944

Europäisches Übersetzer-Kollegium Nordrhein-Westfalen in Straelen e.V.

Foto: Stadt Straelen

Literatur für die Welt

In Straelen steht das erste und größte Arbeitszentrum für Literatur- und Sachbuchübersetzer.

„Ich glaube, dass hier etwas ganz Großartiges geschehen ist, was wahrscheinlich bis heute fast einmalig ist.“ Solche Sätze werden wahrscheinlich häufig gesagt. Aber wenn Heinrich Böll so etwas ausspricht, dann wird schon etwas dran sein. Anlass war die Eröffnung des neuen Domizils des Europäischen Übersetzer-Kollegiums in Straelen 1985. Hier kann man weder übersetzen lernen und noch übersetzen lassen, sondern nur übersetzen – aber unter idealen Bedingungen. Übersetzer aus allen Teilen der Welt kommen mit dem Übersetzungsauftrag eines Verlags nach Straelen, um die vielfältigen Hilfsmittel des Hauses zu nutzen, Kollegen zu treffen, miteinander zu arbeiten und Erfahrungen auszutauschen. Dabei helfen eine Bibliothek mit 110.000 Bänden, Computer, 30 bequeme Appartements und die nette niederrheinische Kleinstadt. Der Trägerverein wurde 1978 unter der Schirmherrschaft von Böll, Samuel Beckett, Max Frisch, Robert Minder und Mario Wandruszka gegründet. Tausende Übersetzungen sind inzwischen hier entstanden.

365 Orte 2006

Europäisches Übersetzer-Kollegium

Rathausstr. 1
47638 Straelen
Nordrhein-Westfalen

Webseite