arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/filmfestival-max-ophuels-preis-964

Filmfestival Max Ophüls Preis

Foto: Manuela Meyer

Filmfestival Max Ophüls Preis goes digital

Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist das größte Festival für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm.

Filme werden nicht mehr als Rollen an die Kinos geschickt, sondern per Satellit von einem Play-out-Center irgendwo in Europa an die Kinos übertragen. Der Verleiher kann fast ohne Mehrkosten beliebig viele Kopien in Umlauf bringen, und an Stelle des Filmvorführers gibt es den Server. Eingefleischte Cineasten mögen bei diesem Gedanken erschaudern. Doch diese Technik ist in mehr als 40 deutschen Kinosälen bereits Realität. Die Idee ist gut, die Zukunft des Kinos digital, davon sind auch die Veranstalter des renommierten Filmfestivals Max Ophüls Preis überzeugt. Sie öffnen im Jahr 2006 ihren Wettbewerb erstmals für Filme auf digitalem Material. Das Motto heißt: „Think digital!“ Das renommierte Festival, das seit 1980 in Ophüls’ Heimatstadt Saarbrücken stattfindet, ist eines der größten für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Und gerade für die jungen Filmemacher ist die digitale Technik von besonderer Bedeutung, denn sie kann eine größere Chance zum Experiment, zur Unabhängigkeit und besseren Wahrnehmung durch den Zuschauer eröffnen.

365 Orte 2006

Filmfestival Max Ophüls Preis gGmbH

Mainzer Str. 8c
66111 Saarbrücken
Saarland

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.