arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/forschungsverbund-verlust-der-nacht-1905

Forschungsverbund „Verlust der Nacht“

Foto: WEW FU Berlin/Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Lass es dunkel werden

Wissenschaftler erforschen interdisziplinär das Thema Lichtverschmutzung

Unter Lichtverschmutzung verstehen Fachleute das Zuviel an künstlichem Licht mit negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Wissenschaftler des interdisziplinären Forschungsverbundes „Verlust der Nacht“ untersuchen die ökologischen, gesundheitlichen sowie kulturellen und sozioökonomischen Auswirkungen, aber auch die Ursachen für die zunehmende Beleuchtung der Nacht. An dem Projekt beteiligt sind Sozial- und Naturwissenschaftler, Astronomen und Ingenieure aus sechs Instituten der Leibniz-Gemeinschaft, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung sowie der Freien Universität Berlin und der Technischen Universität Berlin. Ziel ist es, ein Bewusstsein für das Thema Lichtverschmutzung zu schaffen und zukünftige Beleuchtung zu optimieren.

365 Orte 2012

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Müggelseedamm 310
12587 Berlin

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.