QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/grosskarlbacher-lange-nacht-des-jazz-2024

Großkarlbacher Lange Nacht des Jazz

Foto: Fotograf: Michael Huber

Swingen auf dem Dorfplatz

Großkarlbach ist der vielleicht kleinste Ort der Welt, in dem ein Jazzfestival stattfindet.

Wenn in Großkarlbach gefeiert wird, fragt keiner nach dem „Holzmichel“. In der Pfalz geht es gepflegter zu: Mit der „Langen Nacht des Jazz“ ist das Winzerdorf mit seinen rund 1.200 Einwohnern der kleinste Ort der Welt, der ein eigenes Jazzfestival auf die Tanzbeine stellt. Zumindest hat den Großkarlbachern noch niemand das Gegenteil bewiesen. Jedes Jahr im schönsten Sommer sind das ganze Dorf und viele Gäste aus dem Pfälzer Umland bis spät in die warme, sternenklare Nacht auf den Beinen und grooven und swingen, dass sich die Holzbalken der Scheunen biegen. Einmal Eintritt zum Dorf bezahlt und schon sind die Besucher mitten im Vergnügen. Jazzbands jeglicher Stilrichtungen bringen zwischen den malerischen alten Mühlen und Höfen ihre Blechblasinstrumente zum Singen. Dazu fließt der berühmte Pfälzer Wein, Kulinarisches aller Art stärkt Zuhörer und Musikanten. Das Festival wird mit einer Hommage an die Wurzeln des Jazz, den Gospel, eröffnet. Die Chöre lassen die alte Großkarlbacher Kirche beben.

365 Orte 2006

Großkarlbacher Lange Nacht des Jazz

Kändelgasse 35
67229 Großkarlbach
Rheinland-Pfalz

Webseite