QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/hubertusburger-friedensgespraeche-921

Hubertusburger Friedensgespräche

Foto: panthermedia.net/Christian Lehner

Orte des Friedens

Ein Verein tritt für Frieden ein und zwar dort, wo dieser einst geschlossen wurde.

Wageningen, Estremoz und Schloss Hubertusburg – all diese Orte sind auf die eine oder andere Weise Symbole für das Ende eines kriegerischen Konflikts. Sie in die aktive Friedensarbeit einzubinden, hat sich der Verein Freundeskreis Schloss Hubertusburg zur Aufgabe gemacht. Deshalb veranstaltet er in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die Hubertusburger Friedensgespräche. Historiker, Künstler und Philosophen aus verschiedenen Ländern kommen zusammen, um über die Beilegung von kämpferischen Auseinandersetzungen zu diskutieren. In diesem Jahr nehmen erstmals auch Jugenddelegationen teil. Auch über Deutschland hinaus, im internationalen Netzwerk „Places of Peace“, setzt sich der Verein für Friedensstiftung ein. Auf dass die Stätten, an denen beispielsweise der Siebenjährige Krieg 1763 oder der portugiesische Bürgerkrieg 1834 für beendet erklärt wurden, nicht vergessen werden und dazu motivieren, Frieden zu schaffen und zu erhalten.

365 Orte 2010

Gemeindeverwaltung Wermsdorf c/o Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V.

Altes Jagdschloss 1
04779 Wermsdorf
Sachsen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.