QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/i-i-d-institut-fuer-integriertes-design-2056

i/i/d Institut für Integriertes Design

Foto: i/i/d Institut für Integriertes Design

Schein ist Sein

Das Institut für Integriertes Design in Bremen verbindet Theorie und Praxis.

Ob Türklinke oder Zeitung, ob Internetportal oder Kommunikationsstrategie, ob Produktionsmaschine oder Raumstation – warum sehen die Dinge des Lebens so aus, wie sie aussehen? Die Antwort lautet: Design. Einst ein ästhetisches und funktionales Randfach, kommen heute weder Produkte noch Dienstleistungen ohne ein durchdachtes Gestaltungskonzept aus. Um Form und Inhalt ins rechte Verhältnis zu rücken, ist in Bremen das Institut für Integriertes Design (i/i/d) gegründet worden. Die Einrichtung versteht sich als Ort für designgetriebene Innovation. An der Schnittstelle zwischen Forschung, Lehre und Wirtschaft, treffen am i/i/d Impulse aus Kunst und Wissenschaft auf die Bedürfnisse von Unternehmen und Institutionen. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis schafft den Nährboden, auf dem neue Ideen gedeihen können. Ideen, die in Bremen nicht nur entwickelt, sondern auch in marktfähige Produkte umgesetzt werden. Schein und Sein – die kreativen Hansestädter begreifen diesen vermeintlichen Gegensatz längst als Ausgangspunkt für Innovationen.

365 Orte 2008

i/i/d Institut für Integriertes Design an der Hochschule für Künste Bremen

Am Speicher XI, Abt. 7, Bd. 3
28217 Bremen

Webseite