arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/industriepark-hoechst-in-frankfurt-am-main-955

Industriepark Höchst in Frankfurt am Main

links: Infraserv, Hoechst/rechts: Clariant

Chemie und Pharmazie made in Germany

Industriegeschichte verstehen, Forschung und Produktion sehen – im Industriepark Höchst.

Im Industriepark Höchst in Frankfurt sind Industriegeschichte, -gegenwart und technologische Zukunft gleichermaßen präsent. 1863 wurde hier die Farbenfabrik gegründet, die sich als Hoechst AG zu einem Weltkonzern in der Chemie- und Pharmabranche entwickelte. Seit der Umstrukturierung 1997 wurde der Industriepark Höchst bis heute zum Standort für über 80 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten hier. Die Ausstellung „Zeitstreifen“ zeigt 140 Jahre Geschichte des Forschungs- und Produktionsstandortes Höchst. Clariant forscht hier unter anderem auf dem Gebiet der Mikroreaktionstechnik, die bei Produktionsverfahren neue Möglichkeiten eröffnet. Die Insulin-City von Sanofi-Aventis, dem drittgrößten Pharmaunternehmen der Welt, erlaubt einzigartige Einblicke in den langen Weg von der Forschung und der Produktion bis zum fertigen Arzneimittel. Infraserv Höchst stellt im Wasserstoffzentrum die Welt des Wasserstoffs und der Brennstoffzellentechnologie vor.

365 Orte 2006

Industriepark Höchst in Frankfurt am Main

Industriepark Höchst, Gebäude C770
65926 Frankfurt/Main
Hessen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.