QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/inmouldcoating-1689

Inmouldcoating

Foto: Harzlack Ltd.

Glänzende Aufsichten

Ein neues Beschichtungsverfahren macht Kunststofflack widerstandsfähiger.

Beim ersten Mal tut’s noch weh. Das Unternehmen „Harzlack Ltd.“ in Halberstadt weiß das und möchte Autokäufern den ersten Kratzer im frischen Lack gern so lange wie möglich ersparen. Deshalb hat es ein patentiertes Beschichtungsverfahren entwickelt, bei dem sich Kunststofflack mit Oberflächen physikalisch und chemisch verbindet. Das Geheimnis dieses so genannten Inmouldcoatings, einer Lackbeschichtung wie aus einem Guss, sind mikroskopisch kleine Bestandteile. Diese Nanopartikel reagieren mit der jeweiligen Oberfläche. Das Ergebnis: Der ausgehärtete Lack ist nicht nur gegen Kratzer besser geschützt, sondern auch gegen Wettereinflüsse und UV-Strahlung. Auch starke Hitze und selbst Feuer machen ihm weniger aus. Geeignet im Fahrzeugbau, für Boote und Hausgeräte – alles geht, alles haftet und ist umweltfreundlich. Denn bei der Herstellung des lösemittelfreien Lacks sparen die Harzer Material und Energie. Ökologisch, effizient und vielfältig, zum Spritzen, Streichen oder Rollen – dafür gab es auch schon den „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland“.

365 Orte 2008

Panadur

Am Sülzegraben 17
38820 Halberstadt
Sachsen-Anhalt

Webseite