QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/innovationszentrum-wiesenbusch-gladbeck-iwg-1625

Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck (IWG)

Foto: Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck - IWG

Aus heiß mach kalt

In der Abwärme technischer Geräte steckt wahre Energie – etwa zum Kühlen von Lebensmitteln.

Gerade in heißen Ländern braucht man Kälte: um verderbliche Lebensmittel zu kühlen oder Räume zu klimatisieren. Warum sollte man aber statt Strom nicht einfach das dafür nutzen, was ohnehin im Überfluss vorhanden ist: Wärme. Das Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck hat gemeinsam mit der Fachhochschule Gelsenkirchen eine Absorptionskältemaschine entwickelt, die das schon 1810 angewandte Prinzip des solaren Kühlens im großen Stil und effizient nutzbar macht. Sonnenwärme wird durch die Ammoniak-Wasser-Sorptionstechnik in Kälte verwandelt – so könnte bald auch ein Kühlhaus in Marokko betrieben werden. Doch selbst in den weniger heißen Ländern schafft die Technik ein kühles Klima: Eine weitere Pilotanlage in Gladbeck nutzt die Abwärme einer Gasturbine, um einen Raum zu klimatisieren. Mit diesem Prinzip reicht in Zukunft zum Beispiel die Wärme eines Ofens in einer Großbäckerei aus, um eine Kühlapparatur auf die für die Teigherstellung und -lagerung notwendigen niedrigen Temperaturen unter null Grad herunterzukühlen. Eine wahrlich heiße Idee.

365 Orte 2006

Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck (IWG)

Am Wiesenbusch 2
45966 Gladbeck
Nordrhein-Westfalen

Webseite