QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/institut-fuer-deutsche-sprache-1785

Institut für Deutsche Sprache

Foto: Annette Trabold

Die hängen an deinen Lippen

Das Institut für Deutsche Sprache erforscht das Gesprächsverhalten von türkischen Migranten.

„Dosenpfand“. Was für ein Wort! Da bekommen die Mannheimer Sprachwächter leuchtende Augen. Sobald sie ein neues Wort entdecken, wird es dokumentiert und bis in seine Wurzeln erforscht. „Babyklappe“ ist noch so eines oder „Carsharing“. Die Idee: Der hyperaktive Kosmos Sprache muss umgehend erforscht werden und nicht erst von Linguisten späterer Generationen. Seit 1964 hängen die rund 70 Sprachwissenschaftler des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) den Deutschen an den Lippen. Das Institut ist einzigartig im deutschsprachigen Raum. Die Abteilung Grammatik entwickelt eine Multimedia-Grammatik, mit der die komplizierten Regeln im Internet verständlich gemacht werden sollen. Die Abteilung Lexikon kümmert sich um Sprachveränderungen und arbeitet am Internet-Wörterbuch Elexiko. Die Pragmatiker analysieren das Gesprächsverhalten von türkischen Migranten, älteren Menschen oder russlanddeutschen Aussiedlern. Das „Archiv für Gesprochenes Deutsch“ birgt die weltweit größte Sammlung von Tonaufnahmen deutscher Dialekte und Umgangssprachen.

365 Orte 2006

Institut für Deutsche Sprache

R 5, 6–13
68161 Mannheim
Baden-Württemberg

Webseite