arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/interdisziplinaeres-forum-neurourbanistik-fuer-psychische-gesundheit-in-der-stadt-3852

Interdisziplinäres Forum Neurourbanistik für psychische Gesundheit in der Stadt

Darstellung der Projektidee des Interdisziplinären Forums Neurourbanistik.
Florian Dengler / Charité – Universitätsmedizin Berlin

Macht Stadt krank?

Neurowissenschaftler und Stadtforscher entwickeln gemeinsam Lösungen gegen urbanen Stress

2050 werden 70 Prozent der Weltbevölkerung in Ballungszentren leben. Gleichzeitig haben Stadtbewohner ein erhöhtes Risiko, an einer psychischen Erkrankung zu leiden. Kann Stadtstress Schizophrenie oder Depressionen auslösen? Und wie entsteht dieser Stress? Um Fragen wie diese geht es im Interdisziplinären Forum Neurourbanistik: Forscher und Praktiker aus Architektur, Stadtplanung, Soziologie und Neurowissenschaften identifizieren Risikogruppen, die besonders vom Stadtstress betroffen sind und entwickeln Lösungen, die die psychische Gesundheit von Stadtbewohnern stärken. Ansätze, die der sozialen Isolation und Zersplitterung urbaner Gesellschaften vorbeugen – für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Metropolen.

Ausgezeichnete Orte 2018

Interdisziplinäres Forum Neurourbanistik | Charité – Universitätsmedizin Berlin | Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie | Campus Charité Mitte

Charitéplatz 1
10117 Berlin

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.