arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/interkulturelle-bildung-durch-kochen-3634

Interkulturelle Bildung durch Kochen

Foto: Krimm

Süßkartoffeln mit Merguez

Schulklassen und Jugendgruppen mit Migrationshintergrund treffen sich zum gemeinsamen Kochen landestypischer Gerichte.

Integration geht durch den Magen. Beim gemeinsamen Zubereiten von Couscous, Borschtsch und Königsberger Klopsen kommen sich Aschaffenburger Schulklassen und Jugendgruppen mit Migrationshintergrund gleich viel näher als auf dem Schulhof. Das Projekt „Aschaffenburg is(s)t bunt“ der Johannes-de-la-Salle-Schule vereint Jugendliche unterschiedlicher Kulturen um den Herd zum gemeinsamen Kochen landestypischer Gerichte. Neuartige Geschmacksnoten führen fast wie von selbst zu Gesprächen über die kulturellen, geopolitischen und gastronomischen Gegebenheiten des Landes. Die Aktionen werden dokumentiert und mit den Rezepten der gekochten Speisen in einem Kochbuch veröffentlicht. Hier wird Integration nicht nur „en passant“ ermöglicht, sondern das Verständnis für Gleichaltrige mit anderen kulturellen Wurzeln an Leib und Seele gestärkt.

Bildungsideen 2011

Johannes-de-la-Salle-Schule

Rhönstraße 21
63743 Aschaffenburg
Bayern

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.