arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/irsching4-790

Irsching4

Foto: Siemens AG

Cleverer Dreh

Eine neue Gasturbine setzt Maßstäbe in Sachen Energieeffizienz.

Sonne, Wind und Wasser – erneuerbare Energien stehen hoch im Kurs, seitdem die steigenden Öl- und Gaspreise dem Verbraucher die Begrenztheit dieser Ressourcen schmerzlich bewusst machen. Aber auch energieeffiziente Verfahren sind gefragt. Mit ihnen lassen sich fossile Energieträger sparsamer einsetzen und bleiben dadurch länger erhalten. Genau dieses Ziel verfolgt das Energieunternehmen E.ON mit der Inbetriebnahme der Gasturbine SGT5-8000H am bayerischen Kraftwerksstandort Irsching4. Mit mehr als 13 Metern Länge und 440 Tonnen Gewicht ist sie die weltgrößte ihrer Art. Und auch in punkto Energieeffizienz ist die von Siemens entwickelte Maschine Spitzenklasse. Das spart Geld und Ressourcen und die Umwelt kommt auch gut dabei weg. Denn mit dem Einsatz der neuartigen Gasturbine werden jährlich rund 40 000 Tonnen klimaschädliches CO2 eingespart. Das entspricht in etwa dem CO2-Jahresausstoß von 10 000 Mittelklassewagen mit einer Jahresleistung von je 20 000 Kilometern. Ein schöner Beleg dafür, dass Energiegewinnung mit fossilen Energieträgern Zukunft hat.

365 Orte 2009

Siemens AG

Wittelsbacherplatz 2
80333 München
Bayern

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.