QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/jewish-cantorial-arts-2564

Jewish Cantorial Arts

Abraham Geiger Kolleg
Foto: Abraham Geiger Kolleg

Es tönt von der Erde zum Himmel empor

Europas einziges Ausbildungsprogramm für jüdische Kantoren.

In den jüdischen Gemeinden Deutschlands herrscht Personalnotstand: Den 116 Gemeinden stehen nur gut 40 Rabbiner zur Verfügung. Kantoren können Rabbiner unterstützen oder sie ersetzen. Sie können Gottesdienste leiten sowie Religionsunterricht geben. Das Jewish Institute of Cantorial Arts (JICA) ist europaweit das erste Ausbildungsprogramm für jüdische Kantoren nach der Schoa. Auf dem Lehrplan des JICA steht weit mehr als nur Gesang. Bei der umfassenden Ausbildung lernen Studenten auch Bibelkunde, Religionsgeschichte und Philosophie und erwerben pädagogische Fähigkeiten. Das vierjährige Studium findet in Kooperation mit der Universität Potsdam und der School of Sacred Music des Hebrew Union College in Jerusalem statt. Nach der ersten Station in Israel folgen zwei Jahre in Potsdam mit dem Schwerpunkt jüdische Studien und Musik. Im vierten Jahr erwerben Studenten an der JICA ihr Kantorendiplom. Das Studium richtet sich speziell nach den Bedürfnissen europäischer Gemeinden. In Anbetracht des massiven Zuzugs von Juden aus den GUS-Staaten ist die Kantorenausbildung dringender denn je.

365 Orte 2009

Jewish Institute of Cantorial Arts – Abraham Geiger Kolleg

Berlin

Webseite