QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/lehrkraefte-mit-migrationshintergrund-1527

Lehrkräfte mit Migrationshintergrund

Foto: Hauptstelle RAA NRW Essen c/o RAA Düsseldorf, Yaman Communications

Vorbilder fördern Integration

Lehrer mit Zuwanderungsgeschichte suchen mehr Nachfolger.

Kinder brauchen Vorbilder. Doch gerade Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund fehlen häufig Beispiele für eine gelungene Integration. Denn obwohl in Nordrhein-Westfalen 40 Prozent der Schülerinnen und Schüler aus Einwandererfamilien stammen, trifft das nur auf ein Prozent der Lehrer zu. Das stellten die „Regionalen Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien“ fest. Auf Initiative des Ministeriums für Schule und Weiterbildung wurde das Netzwerk „Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte“ ins Leben gerufen. Darin engagieren sich Lehrer mit Migrationshintergrund dafür, mehr Abiturienten mit ähnlichen Biografien für ein Lehramtsstudium zu begeistern. Zudem vermittelt das Netzwerk Patenschaften für Lehramtsstudierende, organisiert Workshops und ein Hallenfußballturnier, das auch 2010 wieder stattfindet. Dass das Netzwerk den Nerv der Zeit traf, zeigt sich darin, dass sich bereits innerhalb kurzer Zeit hunderte Unterstützer aus ganz Nordrhein-Westfalen ehrenamtlich für das Netzwerk engagieren.

365 Orte 2010

Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte des Landes NRW - Landesgeschäftsstelle

Neustr. 16
40213 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

Webseite