QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/leibniz-institut-fuer-troposphaerenforschung-e-v-1108

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e.V.

Foto: Stefan Müller-Naumann; Architektur: Schulz & Schulz Architekten

Wolke sieben

In einem einzigartigen Turm in Leipzig werden Wolken erzeugt und untersucht.

In Leipzig holen Wissenschaftler neuerdings Wolken auf die Erde. In einem weltweit wohl einmaligen Wolkenlabor am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e. V. untersuchen Wissenschaftler künstlich erzeugte Wolken. Warum? Wolken bestimmen das Klima der Erde und damit auch den Wasserkreislauf. Sie regnen ab, sie entstehen und blähen sich auf, wenn Wasser wieder verdunstet, sie können wahrscheinlich entscheidende Hinweise geben für die Klimaforschung. Doch bislang war die Wolke eine große Unbekannte. Erst seitdem sie künstlich erzeugt werden kann, sind verlässliche Antworten möglich: Wie wird Dieselruß aufgenommen und wie verdunkelt er damit die Wolken? Welche Rolle spielt die weltweit größte Staubquelle Sahara? Wann gefrieren Wolken und lösen Regenbildung aus? Auf der Suche nach Antworten hilft der zentrale „Wolkenturm“, der umgeben ist von Glasfronten, die Labors und Denkzellen für Wissenschaftler beherbergen. Forscher aus aller Welt stehen auf der Warteliste, um an Wolke sieben forschen zu können.

365 Orte 2006

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e.V.

Permoserstr. 15
04318 Leipzig
Sachsen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.