QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/leichtbau-in-der-flugzeugtechnik-1536

Leichtbau in der Flugzeugtechnik

Foto: Markus Lankes

Flugsimulatoren auf Diät

Mit Innovationen macht eine Berliner Firma Flugsimulatoren leichter.

Wer schon einmal eine Betonplatte sowie ein gleichgroßes Stück Papier in die Luft geworfen hat, weiß: Je je geringer das Gewicht, desto geringer der Energiebedarf. Allerdings braucht es viel Erfahrung und Know-how, um diese Allerweltsweisheit in marktfähige Produkte umzusetzen. Die Firma SiCoTec Engineering besitzt dieses Wissen. In Berlin-Johannisthal fertigen die Konstrukteure Nachbauten von Flugzeugen und Hubschraubern in moderner Leichtbauweise. Ziel ist es, das Gewicht der Fluggeräte für die Nutzung in Simulatoren so weit wie möglich zu reduzieren. Denn je weniger Gewicht die Simulatoren auf die Waage bringen, desto weniger Energie verbrauchen sie auch – und werden dadurch umweltschonender. Schon bei der Konstruktion achten die Ingenieure auf einen möglichst geringen Materialbedarf. Durch die Niet- und Klebetechnik fallen eine Vielzahl Umwelt belastender Fertigungsprozesse weg. So schließt sich der Kreis an einer der Wiegen der Luftfahrt: Von Johannisthal aus stiegen die ersten Motorflugzeuge Deutschlands in den Himmel.

365 Orte 2010

LaBrOs Engineering UG

Segelfliegerdamm 69
12487 Berlin

Webseite