QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/max-planck-institut-fuer-herz-und-lungenforschung-1356

Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung

Foto: Dr. Matthias Heil, MPI Bad Nauheim

Das Herz der Molche

Forscher am „Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung“ suchen Wege zur Heilung.

Der Grünliche Wassermolch ist eines der Lieblingstiere der Forscher am Bad Nauheimer „Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung“. Für die Wissenschaftler ist die kleine Amphibie äußerst interessant: Während beim Menschen ein geschädigter Herzmuskel nicht ausreichend regenerieren kann, und das zerstörte Muskelgewebe stattdessen vernarbt, wird das Molchherz nach einer Schädigung vollständig repariert, die Funktion des Organs komplett wieder hergestellt. Nun entschlüsseln die Wissenschaftler die Mechanismen dieser amphibischen Generalüberholung. Ziel dabei sind neue Zelltherapien für Menschen mit geschädigten Organen, etwa Herzinfarktpatienten. Das „Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung“ ist in Deutschland die einzige Einrichtung, in der das gesamte Herz-Kreislaufsystem inklusive der Lunge erforscht wird, sowohl in der Grundlagen- als auch in der klinischen Forschung. Doch öffnen die Wissenschaftler ihre Labors auch für den Laien. Speziell für Schüler bieten sie Laborführungen an, Vorlesungen und Praktika – und wecken so die Lust an der Forschung.

365 Orte 2007

MPI für Herz- und Lungenforschung

Ludwigstr. 43 / FGI
61231 Bad Nauheim
Hessen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.