QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/missione-cattolica-italiana-katholische-italienische-gemeinde-wuppertal-1129

Missione Cattolica Italiana – Katholische Italienische Gemeinde Wuppertal

Missione Cattolica Italiana

Um Gottes Willen

Tausende von Menschen folgen der italienischen Karfreitagsprozession in Wuppertal.

Gerlando Galluzzo ist Exportsachbearbeiter und 24 Jahre alt, als er in Wuppertal zum zweiten Mal ans Kreuz geschlagen wird. Er spielt den Jesus freiwillig bei der Karfreitagsprozession der italienischen katholischen Gemeinde. Die meisten Italiener hier stammen aus Süditalien oder Sizilien, wo Passionsspiele bis heute Tradition sind. In Wuppertal wird seit 1980 im Namen des Herren gelitten. Mehrere Kilometer zieht die Prozession der Italiener durch die Innenstadt. Darsteller in aufwändigen Kostümen stellen den Leidensweg Christi dar: den Verrat des Judas, die Verurteilung durch Pilatus und die Kreuzigung, das Solo für den Sachbearbeiter Gerlando. Die ersten Prozessionen waren von Italienern für Italiener organisiert, aber inzwischen hat sich das fromme Spiel zum Ereignis für alle, Gläubige und Nichtgläubige entwickelt. Immer mehr Menschen laufen mit, singen, beten und wollen Gerlandos Kreuzigung sehen. Seine Mutter heißt übrigens Maria.

365 Orte 2006

Missione Cattolica Italiana – Katholische Italienische Gemeinde Wuppertal

Bernhard-Letterhaus-Str. 11
42275 Wuppertal
Nordrhein-Westfalen