QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/omen-2667

OMEN

Foto: algorithmica technologies GmbH

Theoretisch verbessert

Ein Computerprogramm berechnet optimale Produktionsprozesse.

Schon ein paar Grad mehr oder weniger können die Effizienz so mancher industrieller Anlage verändern. Auch andere Faktoren, wie die Zu- und Abfuhr von Dampf, spielen eine Rolle. Es gibt unzählige Möglichkeiten, einzelne Parameter zu verändern. Damit ohne langwierige und mitunter kostenintensive Experimente jederzeit die richtige Einstellung des ganzen Systems gefunden werden kann, hat Algorithmica Technologies das Computerprogramm OMEN entwickelt. In das „Optimization and Modelling with an Enhanced Neuronator System“ werden die historischen Messdaten einer Produktionsanlage eingespeist. Auf dieser Basis berechnet das Programm dann die Auswirkungen von Veränderungen in beliebigen Abschnitten. Diese Simulationen helfen, die optimalen Einstellungen zu finden, ohne dabei den Werksablauf zu behindern. Mit dieser Methode kann beispielsweise im Voraus berechnet werden, wie das System einer Chemieanlage verändert werden muss, um fünf bis zehn Prozent effizienter zu arbeiten.

365 Orte 2010

algorithmica technologies GmbH

Gustav-Heinemann-Str. 101
28215 Bremen

Webseite