QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/pcm-tasse-2856

PCM-Tasse

Foto: FLG - IBP, Herbert Sinnesbichler

Kalter Kaffee war gestern

Neuartige Teller und Tassen sorgen für die richtige Temperatur.

Kalter Kaffee ist ein Graus. Und auch geschmolzenes Eis bereitet so gar keine Freude. Nur selten und viel zu kurz haben Speisen und Getränke die perfekte Temperatur für den optimalen Genuss. Auch aus diesem Grund haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik ein ganz neues Material entwickelt, das immer für die richtige Wärme beziehungsweise Kälte von Speis und Trank sorgt. Die Wissenschaftler haben dafür Hightech aus der Baustoff- und Textilindustrie genutzt. Die sogenannten Phasenwechselmaterialien – kurz PCM – dienen bereits beim Hausbau beispielsweise als Wärme- und Kältedämmungen. Der Einsatz bei Geschirr ist nun ein besonderer Clou der Wissenschaftler: PCM-Tassen oder -Teller können die Temperatur der Nahrung aufnehmen, diese über einen längeren Zeitraum verlustarm speichern und schließlich bei Bedarf wieder abgeben. In der Praxis bedeutet das: Eine Tasse nimmt zunächst die Hitze des Kaffees auf, sodass dieser problemlos getrunken werden kann. In der Folge gibt das Behältnis diese Energie wieder ab und sorgt dafür, dass das Getränk noch lange warm und schmackhaft bleibt.

365 Orte 2010

Fraunhofer-Institut für Bauphysik

Fraunhoferstr. 10
83626 Valley
Bayern

Webseite