QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/schule-voller-lebensretter-2603

Schule voller Lebensretter

Foto: Brigitte Lehenberger

Füreinander da sein

Jugendliche kämpfen mit Stammzellspenden gegen Leukämie.

Bereits 1845 beschrieb Rudolf Virchow das Krankheitsbild. Noch heute ist Leukämie eine schwerwiegende Störung der Blutbildung, die in verschiedenen Formen auftritt, und somit eine gefürchtete Diagnose. Vielen Erkrankten könnte mit einer Stammzellspende geholfen werden. An der Ludwig-Bölkow-Berufsschule Donauwörth nehmen die Schüler den Kampf gegen Leukämie ernst. Jedes Jahr lassen sich zwischen 150 und 200 Jugendliche als potenzielle Lebensretter bei der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei (DKMS gGmbh) registrieren. Die Datei erfasst bislang mehr als 1000 Schüler, die für eine Spende zur Verfügung stehen. Elf junge Menschen aus Donauwörth haben ihre Stammzellen sogar schon für Patienten aus aller Welt gespendet. So zieht die Aktion bereits weite Kreise: Betriebe und Vereine aus dem Landkreis helfen, die jährlichen Aktionen der Schule zu finanzieren. Zu Recht schrieb die Augsburger Allgemeine Zeitung von „einer ganzen Schule voller Lebensretter“.

365 Orte 2009

Ludwig-Bölkow-Berufsschule Donauwörth

Bachweg 3
86692 Münster
Bayern

Webseite