arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/seegangsunabhaengiger-oelskimmer-2259

Seegangsunabhängiger Ölskimmer

Foto: Technische Universität Berlin/Günther Clauss

Ölprinz

Schiffe zur Bekämpfung von Ölunfällen werden fit gemacht für starken Seegang.

Tankerhavarien wie der Untergang der Prestige oder das Pallas-Unglück verursachten immer wieder dramatische Umweltschäden. Dass dies nicht verhindert werden konnte, lag zum Teil daran, dass die Ölunfallbekämpfungsschiffe nicht für den extrem rauen Wellengang ausgerüstet waren. Forscher am Institut für Land- und Seeverkehr der Technischen Universität Berlin haben deshalb einen seegangsunabhängigen Ölskimmer (SOS) entwickelt – eine Einheit, die in verschiedene Trägerschiffe integriert werden kann. Im Einsatz gleitet sein Bug über die Meeresoberfläche und dämpft die Wellen. Gleichzeitig wird auslaufendes Öl unter den Rumpf des Skimmers gedrückt, vom Wasser getrennt und ins Innere geleitet. Von dort kann es später abgepumpt werden. Der SOS wurde bereits für umfangreiche Tests in verschiedene Trägerschiffe integriert und schrittweise optimiert. Die innovative Erfindung stößt bei der Industrie bereits auf großes Interesse. Die nächste Stufe ist nun der Bau eines Prototypen – damit in Zukunft bei Tankerunfällen keine Bilder mehr von ölverklebten Seevögeln und Robben um die Welt gehen.

365 Orte 2010

TU Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr

Salzufer 17-19
10587 Berlin

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.