arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/sensoriklabor-fuer-das-bauwesen-4-0-3897

Sensoriklabor für das Bauwesen 4.0

Auf dem Bild ist eine Teststruktur (Modell einer Hängebrücke) zu sehen, die u.a. verwendet wird, um selbst programmierte, intelligente Sensorik in Laborversuchen zu testen.
Maria Steiner / Informatik im Bauwesen, Bauhaus-Universität Weimar

Wenn Sensoren über Brücken wachen

Im Sensoriklabor erarbeiten Studierende und Forscher digitale Lösungen für das Bauwesen

Der digitale Wandel revolutioniert auch die Baubranche. Doch längst nicht alle Entwicklungen in der Industrie 4.0 oder dem Internet der Dinge sind bereits in der Baupraxis angekommen. Die Bauhaus-Universität Weimar gründete deshalb das Labor für Bauwerkssensorik und Datenanalyse: Gemeinsam mit europäischen Kooperationspartnern entwickeln und erproben Studierende und Forscher dort in interdisziplinären Teams neue Konzepte der Messtechnik, Modellierung und Datenauswertung wie zum Beispiel sensorbasierte Bauwerksanalysen oder digitales Brückenmonitoring. Durch die Einbindung des Sensoriklabors in Lehrveranstaltungen und studentische Arbeiten trägt das Projekt zudem dazu bei, Nachwuchswissenschaftler auf die digitale Arbeitswelt vorzubereiten.

Ausgezeichnete Orte 2019

Professur Informatik im Bauwesen, Bauhaus-Universität Weimar

Coudraystr. 7
99423 Weimar
Thüringen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.