QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/spuku-sprach-und-kulturmittler-1280

Spuku – Sprach- und Kulturmittler

Migranten als Integrationshelfer

In Thüringen werden Migranten zu Sprachmittlern ausgebildet, die anderen Zuwanderern helfen.

Wer im Ausland krank wird und die Landessprache nicht beherrscht, fühlt sich schnell hilflos. Auch Behördengänge in der Fremde sind dann sehr schwierig. Eine ähnliche Situation erleben Migranten in Deutschland täglich. Die Folge: Sie sind häufig auch vom Arbeitsmarkt und anderen gesellschaftlichen Bereichen ausgeschlossen. Der Verein Refugio Thüringen und das Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement helfen Zuwanderern im Freistaat, indem sie arbeitslose Migranten zu Sprach- und Kulturmittlern ausbilden. Die sogenannten Spukus erhalten eine berufliche Perspektive und helfen als Dolmetscher anderen Zuwanderern etwa bei Behördengängen – oder eben beim Arztbesuch.

365 Orte 2011

Refugio Thüringen e.V. und Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement gemeinnützige GmbH (IBS)

Wagnergasse 25
07743 Jena
Thüringen

Webseite