QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/staatliche-kunstsammlungen-dresden-871

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Foto: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Schatzsuche in Dresden

Im Grünen Gewölbe im Dresdner Residenzschloss ist eine der reichsten Schatzkammern Europas.

August der Starke war weder begabter Baumeister oder erfolgreicher Schatzsucher noch wilder Eroberer. Dafür liebte er die Pracht der Kunst, des Goldes und der Architektur. Sein Leben widmete der sächsische Kurfürst und polnische König in Personalunion dem Zusammentragen von Schatzkunst. Nach dem Motto „Erbe, kaufe und sammle" nannte er am Ende die wohl bedeutendste Schatzkammer des Barocks sein Eigen. Ihm verdankt das Grüne Gewölbe im Dresdner Residenzschloss seine einzigartige historische Bedeutung als Schatzkammer. Die ursprüngliche „geheime Verwahrung“ wird in den zwanziger Jahren des 18. Jahrhunderts nach der Konzeption von August dem Starken zur barocken Schausammlung. Die Räume sind ab September 2006 nach umfangreicher Restaurierung wieder der Öffentlichkeit zugänglich. Dieses „Historische Grüne Gewölbe“ ergänzt dann das schon im September 2004 eröffnete „Neue Grüne Gewölbe“, in dem Hauptwerke der Sammlung ausgestellt sind.

365 Orte 2006

Residenzschloss, Taschenberg 2
01067 Dresden
Sachsen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.