QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/stiftung-haus-der-geschichte-1181

Stiftung Haus der Geschichte

Foto: Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, "Geschichte erleben"

Doppelte Sichtweise

Das Haus der Geschichte blickt auf Deutschland - von Bonn und Leipzig aus.

Menschen in Ost und West haben die Zeit der deutsch-deutschen Teilung aus unterschiedlichen Perspektiven erlebt. Das gleiche gilt für die Ereignisse um den 9. November 1989. Um diesen Sichtweisen Rechnung zu tragen, unterhält die Stiftung „Haus der Geschichte“ der Bundesrepublik Deutschland zwei Museen – eines in Bonn und eines in Leipzig. Beide Häuser nähern sich der Zeitgeschichte nach 1945 mit unterschiedlichen Schwerpunkten an, wobei die zwei Teams von Historikern eng zusammenarbeiten. Die Museen wollen so einen Beitrag zum Zusammenwachsen von Ost und West leisten. Ganz in diesem Sinne sind die Ausstellungen „Wir gegen uns. Sport im geteilten Deutschland“ und „Spaß beiseite. Politik und Humor in Deutschland“ konzipiert, die in diesem Jahr beide Seiten Deutschlands beleuchten. Die Ausstellungen werden dabei zeitversetzt sowohl in Bonn als auch in Leipzig gezeigt. Und das Haus der Geschichte expandiert an einem geschichtsträchtigen Ort: In Berlin entsteht eine Dauerausstellung zur Geschichte der Alltagskultur in der DDR. Lesen Sie hier, wie sich das Projekt nach der Auszeichnung entwickelt hat.

365 Orte 2010

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.