QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/tabula-die-bildungstafel-668

Tabula – Die Bildungstafel

Foto: Max Burow

Die Bildungstafel tischt auf

Ehrenamtlich Engagierte bringen Lehrer, Schüler und Studenten für bessere Bildungschancen zusammen.

Dank des Vereins „Tabula“, lateinisch für Tafel, ist der Bildungstisch für Bielefelder Kinder reich gedeckt. Und dieses Bildungsangebot gelingt am besten, wenn jeder etwas dazu beiträgt. So ist in Bielefeld ein Bündnis für Kinder entstanden: Pensionierte Pädagogen, Lehramtsstudenten der Universität Bielefeld und Ehrenamtliche haben sich unter dem Schirm des Vereins zusammengetan. Gemeinsam tragen sie Sorge, dass jedes Kind an der Bildungsvielfalt der Gesellschaft teilhat. Das Bild der Tafel erinnert dabei sowohl an ein festliches Mahl als auch an die Schulbank: Bildung im Sinne des Tabula-Vereins beinhaltet die gezielte Förderung von benachteiligten Schülern. Um Kinder in ihren schulischen Leistungen individueller unterstützen zu können, gehört eine Fortbildung für Lehrer zum Programm. Aber Tabula-Bildungsarbeit erschöpft sich nicht im Schulischen: Die Ehrenamtlichen arbeiten mit ihren Schützlingen nicht nur für bessere Schulnoten, sondern fördern auch die gesellschaftliche Teilhabe der Kinder. So lernt Nisret in Rechenspielen mit einer Mathe-Studentin den Umgang mit Zahlen, während Philipp und Azyadeh auf der Bühne stehen und mit einem Theaterpädagogen für die Erstaufführung von „Ronja Räubertochter“ proben. Unter der Aufsicht eines ehemaligen Sportlehrers und Pauls wasserbegeisterter Tante lernen Paul, Mona und Mahmoud unterdessen schwimmen. Auch in den Ferien deckt Tabula den Tisch, um den kindlichen Bildungshunger zu stillen: Die Kinder lernen von den Erwachsenen, wie das Korn zu Brot wird oder bekommen praktische Einblicke in das Handwerk einer Buchbinderin.

Bildungsideen 2013

Tabula e.V.

Kavalleriestraße 26
33602 Bielefeld
Nordrhein-Westfalen

Webseite