arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/tatort-forscherlabor-2250

Tatort Forscherlabor

Foto: LWL/Kalus

Tatort Forscherlabor

Im Westfälischen Museum für Archäologie werden Besucher selbst zu Forschern.

Was eigentlich ist genau passiert, damals in Warburg? Wer sind die Toten aus dem vierten Jahrtausend vor Christus? Und was bedeuten die Gaben, die sie damals ins Jenseits mitbekommen haben? Das Westfälische Museum für Archäologie liefert die Erklärungen und ist dabei weit mehr als ein Ort der Ausgrabungen und Altertümer. Hier werden die Besucher zu Detektiven, die sich selbst auf Spurensuche machen können. Es ist der „Fall Warburg“, der hier mit archäologischen und historischen, medizinischen, physikalischen und chemischen Methoden und unter Anleitung von Archäologen in einem nachgebauten Labor gelöst werden kann. An 14 Arbeitsstationen können die Besucherinnen und Besucher die Vorgänge nachvollziehen, mit denen Wissenschaftler die Spuren der Vergangenheit entschlüsseln. Auf die Spurensuche an der Fundstelle folgt die Arbeit hinter den Kulissen im „Tatort Forscherlabor“. Wie bei Kriminalfällen führt erst die Analyse vieler kleiner Spuren zur Rekonstruktion des Geschehens. Vielleicht schafft es dann so manch einer, dem Geheimnis von Warburg auf die Spur zu kommen.

365 Orte 2009

LWL-Museum für Archäologie - Westfälisches Landesmuseum

Europaplatz 1
44623 Herne
Nordrhein-Westfalen

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.