QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/touch-blindenhilfsmittel-1511

[touch]-Blindenhilfsmittel

Foto: touch, Martin Beyer

Hilfe zum Anfassen

Drogenabhängige stellen Hilfsmittel für blinde und mehrfach behinderte Kinder her.

Wer nicht sehen kann, braucht allerlei Hilfsmittel, um sich im Alltag zurecht zu finden: vom Blindenstock bis hin zum Reliefstadtplan. Und wer versucht, seine Drogensucht zu überwinden, benötigt eine sinnvolle und ausfüllende Beschäftigung. Bei der Hamburger Tischlerei [touch] ist aus diesen beiden Erkenntnissen eine Idee entstanden: Drogenabhängige stellen für blinde und mehrfach behinderte Kinder kreative Hilfsmittel her. Davon profitieren beide Seiten. Denn die Menschen, die süchtig sind oder aus anderen Gründen nicht am aktiven Arbeitsleben teilnehmen können, gehen einer sinnvollen Beschäftigung nach. Sie erhalten Orientierung und haben die Möglichkeit, eine berufliche Ausbildung im Tischlerhandwerk oder in der Verwaltung zu absolvieren. Und sie helfen den benachteiligten Kindern, indem sie innovative Produkte entwickeln. Gesellschaftsspiele zum Beispiel, bei denen alles ertastet werden kann. Auf dem Sommerfest „Bildung, Ausbildung, Integration“ stellt die Werkstatt ihre hilfreichen Erzeugnisse vor – einfach zum Anfassen.

365 Orte 2010

touch Tischlerei + Blindenhilfsmittel

Humboldtstr. 33
22083 Hamburg

Webseite