QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/trilingo-711

TriLingo

Foto: Květoslava Šelbická

Sprachvielfalt im Dreiländereck

Der TriLingo e.V. fördert die nachbarsprachliche Bildung in der deutsch-polnisch-tschechischen Grenzregion.

Aller guten Dinge sind drei! Der Verein TriLingo im Dreiländereck Polen, Tschechien und Deutschland beginnt schon bei den ganz Kleinen und führt sie an die Sprachen der jeweiligen Nachbarländer heran. Mehrsprachigkeit sieht der Verein als große Chance für die Region. So sollen die wertvollsten Ressourcen der Region bestmöglich gefördert werden – die Menschen! In den Kitas der Grenzregion betreuen verschiedene muttersprachliche Mitarbeiter der Nachbarländer die Kinder gemeinsam. Durch den alltäglichen Kontakt mit Nachbarsprache und -kultur entsteht eine spielerische Aneignung der fremden Sprachen. TriLingo bündelt zudem das Engagement und die Kompetenz von Bürgern aller drei Länder. Er vernetzt die Kindergärten mit der örtlichen Politik und den Unternehmen der Region, um eine Interessenvertretung für frühe nachbarsprachliche Bildung zu schaffen. Beim jährlichen „Tag der Nachbarsprachen“ tauschen sich die Kitas über die sprachpädagogische Arbeit aus und teilen ihre Erfahrungen mit der Öffentlichkeit. Neben der fachlichen Unterstützung bietet der Verein auch finanzielle Anreize aus dem über Spenden aufgebauten TriLingo-Fonds. Seit der Gründung im Jahr 2012 haben bereits 15 Kitas die Angebote von TriLingo wahrgenommen. Eine Nachbarsprache zu sprechen hat hier wirklich viele Vorteile!

Bildungsideen 2013

TriLingo e. V.

Chr.-Keimann-Str. 1
02763 Zittau
Sachsen

Webseite