QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/umspannwerk-recklinghausen-museum-strom-und-leben-2083

Umspannwerk Recklinghausen – Museum Strom und Leben

Foto: RWE

Spüren, wie die Spannung aufkommt

Das Museum Strom und Leben hilft dabei, das Jahrtausendphänomen Strom besser zu verstehen.

Was würde eigentlich passieren, wenn irgendjemand eines Tages den großen Stecker zieht? Ohne Strom ist das Leben in der modernen Welt nicht zu denken. Was das tatsächlich ist, Strom, das wissen nur die wenigsten. Im denkmalgeschützten Umspannwerk Recklinghausen können Neugierige auf 2.000 Quadratmetern lernen, wie Strom seit mehr als 100 Jahren erzeugt und angewandt wird. Eine Turbine, eine Dampfmaschine und eine Wasserturbine zeigen, woher er kommt. Eine alte Straßenbahn in historischer Kulisse macht klar, welcher Fortschritt die Elektrifizierung war. Die Umspannanlage erlaubt einen Blick hinter die Steckdose – dahin, wo produziert wird. Welche grundlegenden Veränderungen Strom innerhalb weniger Generationen in der Gesellschaft bewirkt hat, demonstrieren Beispiele aus dem Haushalt, der Landwirtschaft und der Industrie. Schüler entwickeln selbst Elektrogeräte und testen sie. Schade: Sollte der Strom tatsächlich ausfallen, dann ist selbst das Strommuseum geschlossen.

365 Orte 2006

Umspannwerk Recklinghausen – Museum Strom und Leben

Uferstr. 2-4
45663 Recklinghausen
Nordrhein-Westfalen

Webseite