arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/virtueller-spiegel-1692

Virtueller Spiegel

Foto: Fraunhofer IDMT

Sitzt perfekt!

Eine 3-D-Simulation ermöglicht Kleiderkauf ohne lästiges Umziehen.

Intelligente Spiegel gibt es nicht nur im Märchen, sondern auch im Heinrich-Hertz-Institut in Berlin. Der sogenannte virtuelle Spiegel simuliert an einem Modell des Betrachters unterschiedliche Varianten von Kleidungsstücken. Ein paar Klicks auf einem Touchscreen genügen und das Design des Outfits ändert sich wie gewünscht. Eine Kamera nimmt zunächst die Kundin oder den Kunden auf und zeigt sie oder ihn dann auf einem Bildschirm. Das virtuelle Spiegelbild macht alle Bewegungen des Originals in Echtzeit mit, denn ein integrierter Computer berechnet die Projektion mithilfe eines 2-D-Modells in Millisekunden. Schatten und Falten im Stoff werden dabei realitätsgetreu dargestellt. Bei ausgedehnten Einkaufstouren kann man in naher Zukunft also seine Wunschgarderobe in allen verfügbaren Farben und Designs ausprobieren, ohne sich dafür in der Umkleidekabine mehrmals entblättern zu müssen. Shoppingmuffel werden den Fraunhofer Wissenschaftlern, die den virtuellen Spiegel entwickelt haben, wohl dankbar sein.

365 Orte 2009

Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut

Einsteinufer 37
10587 Berlin

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.