QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/way-to-golden-future-2208

Way to Golden Future

Foto: Michael Peters

Schauspieler statt Schafe

Schloss Bröllin gibt jungen Künstlern Freiraum zur Entfaltung.

Tausend Schafe waren hier zu Hause, 300 Schweine grunzten über den Fresströgen, rund 7000 Hektar Land wurden bearbeitet – doch zwei Jahre nach der Wende und der Umwandlung der LPG in eine GmbH geriet der Betrieb ins Straucheln. Schloss Bröllin in Mecklenburg-Vorpommern musste die Viehwirtschaft einstellen – die Äcker werden jedoch heute noch bestellt. Es war dem Zufall geschuldet, dass das R.A.MM Theater genau in diesem Augenblick auf der Suche nach Proberäumen war. Kurz entschlossen lautete das Kommando: Schafe raus – Künstler rein. In den folgenden Jahren entwickelte sich der 800 Jahre alte Gutshof in Fahrenwalde immer mehr zum Anziehungspunkt für Kreative aus aller Welt. Als „schloss bröllin e.V. international Art Research Location“ bietet das Kulturzentrum heute vor allem Tänzern, Schauspielern und anderen Performance Künstlern einen Raum für die eigene Entfaltung. Auch andere, wie etwa Maler und Bildhauer, leben sich und ihre Kunst dort aus. Und die Entwicklung geht weiter: beispielsweise jüngst mit der Ansiedlung des Deutsch-Polnischen Kommunikationszentrums.

365 Orte 2010

Schloss Bröllin e. V.

Bröllin 3
17309 Fahrenwalde
Mecklenburg-Vorpommern

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.