QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/weiberwirtschaft-eg-gruenderinnen-und-unternehmerinnenzentrum-1123

WeiberWirtschaft eG – Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum

Foto: Treppenmotiv: Amin Akhtar | Luftaufnahme: www.fotoflugzeug.de

Keine Wirtschaft ohne Weiber

WeiberWirtschaft ist Europas größtes Gründerinnenzentrum.

„350 bis 400 Kuchen“, schätzt Ute Schlegelmilch während der zehn Jahre gebacken zu haben. Die damalige Geschäftsführerin der Berliner WeiberWirtschaft eG hatte es sich während der Bauzeit des 1996 eröffneten Gründerinnenzentrums zur Aufgabe gemacht, die Handwerker bei Laune zu halten. Bei den zahlreichen Festen der WeiberWirtschaft in den Folgejahren kamen noch so manche süße Kuchen dazu. 1989 von 17 mutigen Frauen gegründet, ist die WeiberWirtschaft bis heute eine über 1.500 Frau starke Frauengenossenschaft geworden – die erste seit der Weimarer Republik. Im Gründerinnenzentrum schaffen derzeit 60 Unternehmen, Vereine und Verbände aus Dienstleistung, Handel, produzierendem Gewerbe und Handwerk rund 150 Arbeitsplätze. Das Unternehmerinnenzentrum hält eine Reihe von Vorteilen bereit: Hier kann die Gründerin Räume zu moderaten Preisen mieten und muss dabei nicht allein sein. Es wird der Aufbau eines Netzwerkes ermöglicht, das den Austausch von Informationen und Know-how einfach und unkompliziert macht. Kita, Kantine und Tagungsräume runden das Konzept ab.

365 Orte 2006

WeiberWirtschaft eG

Anklamer Str. 38
10115 Berlin

Webseite