QR-Code: https://land-der-ideen.de/projekt/weltkulturerbe-zollverein-entwicklungsgesellschaft-zollverein-mbh-1244

Weltkulturerbe Zollverein, Entwicklungsgesellschaft Zollverein mbH

Foto: Dirk Vormann, Casino Zollverein

Die Zeche macht sich bezahlt

Die einstige Zeche erlebt als Zentrum für Kultur, Wirtschaft und Design einen zweiten Frühling.

Es sieht aus wie moderne Kunst: Riesige Stahlkonstruktionen ragen in den Himmel, silbrig schimmernde und backsteinrote Häuserkästen, wie in die Landschaft gewürfelt. Der Zollverein ist auf seine Art schön – wüsste man nicht, dass Generationen von Bergleuten und Kokern im Angesicht der schlicht-stolzen Architektur schufteten und Schwerstarbeit leisteten – bis zur Stilllegung Ende des 20. Jahrhunderts. Heute besuchen rund 500.000 Gäste jährlich die gigantischen Maschinen und Förderbänder. Auch Firmen und Agenturen schätzen den besonderen Charme des Komplexes. Die Stiftung Zollverein hat seit ihrer Gründung 1998 unzählige Ausstellungen, Konzerte, Theateraufführungen und Open-Air-Filmnächte veranstaltet. Der Industriekomplex Zollverein ist ein Symbol des Strukturwandels im Ruhrgebiet geworden: Was eine Industrieruine hätte werden können, ist heute ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. 2001 wurde der Essener Industriekomplex Zeche und Kokerei Zollverein offiziell zum Weltkulturerbe erklärt.

365 Orte 2006

Stiftung Zollverein

Bullmannaue 11
45327 Essen
Nordrhein-Westfalen

Webseite